Was ist eigentlich Mineralwasser?

Wissenswertes über unser Lieblingsgetränk.

Mineralwasser enthält Mineralien und Spurenelemente, die für ein gesundes Leben unerlässlich sind.
Während Calcium Knochen und Zähne stabil hält, fördert Magnesium Konzentration und
Nervenstärke. Natrium und Chlorid tragen zu einem optimal funktionierenden
Wasserhaushalt bei.

 

Mineralwasser ist in Deutschland das einzige Lebensmittel, das amtlich anerkannt werden muss. Über 200 geologische, chemische und mikrobiologische Untersuchungen sorgen dabei für hohe Qualität, Hygiene und Sicherheit.

 

Einem Mineralwasser dürfen keinerlei Stoffe hinzugefügt werden – außer Kohlensäure. Mineralwasser ist zudem völlig frei von Kalorien.

 

Jedes Mineralwasser wird direkt am Quellort in Flaschen abgefüllt.
Und nur dann darf es sich Mineralwasser nennen.

 

Durch Boden und Gestein gereinigt und gefiltert, lagert Mineralwasser gut geschützt tief in der Erde.

 

Mineralwasser ist ein Teil des natürlichen Wasserkreislaufs und damit ein hundertprozentiges Naturprodukt.

 

In der Mineral- und Tafelwasser-Verordnung (MTV) ist genau festgelegt, was ein natürliches Mineralwasser ausmacht, wie es etikettiert und verpackt sein muss.
Wir bei Teinacher prüfen unser Mineralwasser mehrmals täglich.